Trainingswoche mit dem RSC in Cesenatico

Nach Ankunft und Einrollen am Samstag habe ich mich in den vergangenen drei Tagen bei schönstem und heissem Wetter
einigermassen gefordert: Zweimal den Klassiker „Nove Colli“ mit je einer verlängernden Variation, dazwischen den Monte
Carpegna mit flotter Aussicht, Pantani-Memorial und letzten Schneeresten auf der Strasse. Alles in allem 621 km und
11165 Höhenmeter ohne nennenswerte Schwierigkeiten. Natürlich, auch meine Beine waren jeweils am Tagesende müde.

Heute
ist allgemeiner Ruhetag, ich erledige Pendenzen aus RAAM-Organisation und Schularbeit, dazwischen etwas Velounterhalt und Sightseeing.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s