Monatsarchiv: Juni 2011

Let’s be proud :-)))

Lieber temporaerer Fanclub ! Nun habe ich zusammen mit Ursula mal in Ruhe all die schoenen Beitraege und Kommentare aus Blog und Gaestebuch eingeschluerft, dazu die Bilder genossen und das unglaubliche Rennen revue passieren lassen. Und da bleibt mir am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Zieleinfahrt in Annapolis

25. Juni 2011, 19.45 Uhr Ortszeit. The Docks, Annapolis, Maryland. Nik biegt ein auf die Zielgerade. Grosser Applaus brandet auf, Nik steigt vom Rad. 3000 harte Meilen liegen hinter ihm, der Atlantik vor ihm. Das Race ist geschafft. Das Ziel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 13 Kommentare

Frust und Regen

Irgendwann musste dieses Race ja doch noch mal mühsam werden. Ihn bisher zehn Tagen gefühlte zwanzig Regentropfen und mit Ausnahme von drei Stunden mit Rückenwind – wenn es schon nicht das Wetter ist, können es nur die Strassen oder der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 6 Kommentare

Früher aufstehen und die Strategie wechseln

Zwei Uhr morgens. Um diese Zeit beginnt der heutige Arbeitstag am RAAM. Nach nur etwa drei Stunden Ruhe juckt die erste Crew wieder aus dem Schlaf. Nik hat sich am vorigen Abend entschieden, eine Stunde Schlaf zu opfern, um schneller … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 5 Kommentare

Mississipi überquert: Nur noch 1’300 Kilometer

Nik ist schnell unterwegs. Nach Erreichen der Distanzhalbzeit vor zwei Tagen konnte er heute mit dem Überqueren der Mississipi Bridge in Alton auch das zweite Drittel der rund 3000 Meilen vom Pazifik an den Atlantik abschliessen. 500 Meilen in knapp … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Getrieben vom Wind

Jetzt haben wir also die Hälfte des langen Weges an den Atlantik hinter uns. Im Route Book ist die Angabe der noch zu fahrenden Kilometer ist nun weniger hoch als die der bereits absolvierten. Nik fühlt sich nach wie vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Wind und Wetter

Springfield – unser Zuhause für wenige Stunden. Leider war er nicht das aus der TV-Trickfilmserie „Die Simpsons“. Aber schön war es trotzdem. Bild: Ursula Zeindler Auf jeden Fall will der Athlet die heutigen Windverhältnisse perfekt nutzen. Morgens um halb drei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen