Wüste, Wind und Steigung

Wie geplant fährt Nik die erste Nacht durch. Morgens um halb fünf trifft er aber doch ein bisschen müde bei der Time Station 4 in Palmer ein. Schon ein bisschen ernüchtert. Zeitweise sei ihm schon das Essen schwer gefallen, äussert er sich schwermütig. Nach einer halben Stunde Schlaf und einer Portion Haferbrei zum Morgenessen macht er sich aber um halb sieben wieder auf, um die nächste Etappe in Angriff zu nehmen.

Bis jetzt fiel Nik bei den meisten der Qualifikationsrennen für das RAAM – sei dies Radmarathon oder Tortour – nach ungefähr 18 Stunden in ein Loch. Das überwand er aber immer ohne Probleme und konnte danach in einer regelmässigen Art und Weise weiterfahren. Von daher rechnen wir auch hier in den USA mit dem gleichen Verlauf.

Salome, ein Wüstenkaff an der US 60 East, der dortige Supermarkt und die angrenzende Tankstelle sind die Time Station Nr. 5. Für den Fahrer ist die Strecke immer leicht ansteigend, für die Crew in den Fahrzeugen flach. Für beide bereits morgens um neun Uhr Local Time sehr heiss und windig. Nik kürzt den Halt an der Time Station ab und hinterlässt dem Team ein Becken voller Eiswasser für ein Fussbad. Freude herrscht.

Danach geht es aber für den Kopf nochmals richtig zur Sache. Die Strecken zwischen Salome und Prescott sind sehr anspruchsvoll und verlangen dem Fahrer viel ab. Er freut sich nur noch auf die schöne Dusche und das Bett in Flagstaff. Bis zum Motel fährt er sicher, wenn auch vielleicht ein bisschen langsamer. Momentan befindet er sich zusammen mit Ueli und Sigi zwischen Cottonwood und Flagstaff. Eintreffen wird der beim Motel etwa um 04.00 Uhr Race Time und 01.00 Uhr Local Time.

Währenddessen hat sich der Rest der Crew im Motel in Flagstaff eingerichtet. Direkt an der Route 66 gelegen, ist die Unterkunft für die nächsten paar Stunden nur kurz von der Strecke entfernt. Duschen und Schlafen, das sind die Ziele. Und somit den Tagesablauf normalisieren, den man für den Rest des Race anstrebt.

Corinne ist die zweite Frau im Mobilhome: Ohne sie würde das Abenteuer RAAM ungeheuer schwierig. Ihre Talente Sprache, Organisation und Ernährung kann sie in verschiedensten Bereichen einsetzten. Reiseorganisation, Reservationen von Unterkünften, Kommunikation mit der Rennleitung – ihr gutes Englisch ist hier von grossem Vorteil. Mit ihrem Hintergrund der Ernährungsberatung ist sie auch für die Energiezufuhr von Nik verantwortlich. Ohne richtige und auf Dauer verträgliche Nahrung läuft am Race nichts.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wüste, Wind und Steigung

  1. Karin Tschanz schreibt:

    Lieber Nik,
    ich gratuliere Dir von Herzen zur fantastischen Leistung dieses Rennens!
    Danke auch den Fotografinnen und Fotografen und den interessanten Blog – Berichten.
    Ich wünsche allen gute Erholung und viel Spass und freue mich auf den Film.
    Herzliche Grüsse von Karin Tschanz – ich verfolgte das Rennen aus Montreal.

  2. Roland Winkler schreibt:

    Hallo Team
    Ich gratuliere ganz herzlich zu dieser tollen Leistung, die eine schier übermenschliche ist! Das braucht wirklich einen Spitzenathleten der Sonderklasse und ein Team mit kompetenten Leuten, mit Energie und Durchhaltewillen. Die minutiösenVorbereitungen auf allen Ebenen haben sich gelohnt. Ich habe die ganze Zeit am Internet mitgefiebert und immer wieder die Strecke gegoogelt. Ich freue mich auf den Film und auch darauf, Nik Zeindler persönlich kennen zu lernen. Gratuliere! Hut ab und grössten Respekt.
    Roland Winkler

  3. Barbara schreibt:

    Jetzt ist eiserner Wille gefragt.. die Beine radeln dann schon… hopp Nik.. Barbara u. Fam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s